Praktische Verpackungen für Brennholz: Holzpackschläuche & Co.

Wer Brennholz nicht mühsam Scheit für Scheit aufschichten möchte, braucht andere praktische Möglichkeiten zur Lagerung. Holzpackschläuche sind ideal, um auch grössere Mengen Brennholz rutschfest und ökonomisch lagern zu können. Im Freien muss Holz in einem Unterstand platziert werden. Nur so bleibt es trocken und fault nicht.

celebrate-2953723_640Verpackungslösungen für individuelle Zwecke
Brennholz ist in der Regel sperrig und braucht individuelle Verpackungen. In den meisten Fällen muss die Verpackung auch sicherstellen, dass das Holz stabil gestapelt werden kann. Der Markt bietet unterschiedliche Materialien und Verpackungsformen. Für grössere Mengen Brennholz haben sich Holzpackschläuche durchgesetzt. Mit Hilfsmitteln lassen sich auch diese rutschsicher stapeln.

Säcke aus stabilem Gewebe
Bändchengewebesäcke gibt es in diversen Grössen, Stärken und Materialien. Sie werden sehr gerne für Gartenabfälle, aber auch als Verpackung für Brennholz genutzt. Häufig findet man sie im Lebensmittelbereich. Bändchengewebesäcke aus Polypropylen und sind extrem reissfest. Massanfertigungen mit individueller Bedruckung und UV-Beschichtung sind möglich. Jutesäcke sind ebenfalls beliebt, insbesondere für Lebensmittel wie Kartoffeln. Auch sie sorgen für eine gute Belüftung der Produkte.

Big Bags
Big Bags sind Gewebesäcken sehr ähnlich, haben aber Tragegriffe. Sie werden hauptsächlich für Schüttgut verwendet. Mittlerweile haben sich Big Bags auch als Verpackungsmaterial für andere Produkte durchgesetzt, denn ihre Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind preiswert und sehr stabil. Daher eigen sie sich auch für Brennholz. Die grossen Taschen haben ausserdem UV-stabile Beschichtungen, so dass das Holz auch im Freien gelagert werden kann. Durch die gitterartige Struktur kommt genügend Luft an die Holzscheite, Schimmelgefahr besteht also nicht. Im Laufe der Lagerzeit trocknet das Holz richtig durch und entwickelt hervorragende Brenneigenschaften.

Packschläuche
Tragekartons eignen sich nur für kleinere Mengen Kaminholz, da ihre Tragkraft bei 10 kg meistens erschöpft ist. Holzpackschläuche dagegen sind extrem stabil und können mit beidseitig angebrachten Zugbändern verschlossen werden. Sie bieten sich nicht nur zum Lagern, sondern auch als Transportlösung an.

Transportnetze
Brennholz-Transportnetze dienen zum Stapeln und Sichern von losen Gütern wie Brennholz auf Paletten. Sie sind luftdurchlässig und UV-stabil, doch darf sich im Stapel kein Kondenswasser bilden. Transportnetze eignen sich auch zur Sicherung von rundem Gemüse wie Kohl.

So lagern Sie Holzpackschläuche richtig
Oft wird unterschätzt, wie viel Platz Brennholzstapel eigentlich einnehmen. Dank massgeschneiderter Sonderanfertigungen lässt sich Brennholz selbst auf kleinstem Raum so stapeln, dass Zwischenräume gut gefüllt sind und wenig Platz verloren geht. Mit den richtigen Hilfsmitteln kann Brennholz auch auf Paletten gestapelt werden. Hierfür hat man Holzpackschläuche entwickelt, die im gewerblichen und privaten Bereich dankbar angenommen werden. Diese Spezialschläuche verhindern, dass die Holzpakete auf der Palette verrutschen. Zur Stabilisierung der Schläuche auf der Palette verwendet man Packrahmen aus Metall. Diese werden einfach um die Palette herum gebaut. Packrahmen verrutschen nicht und das Brennholz bleibt in seiner gewünschten Lage. Packrahmen sind quasi unverwüstlich und können viele Jahre im Einsatz bleiben.

Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>