Nikolaussäcke

https://pixabay.com/de/beutel-feier-weihnachten-dezember-21467/

https://pixabay.com/de/beutel-feier-weihnachten-dezember-21467/

Der Besuch des Nikolaus am 6. Dezember ist aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Ein verheissungsvoller und gut befüllter Nikolausstiefel oder Nikolaussack lässt dabei nicht nur jedes Kinderherz höherschlagen, sondern zaubert auch Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht. Dabei passen in die traditionellen Stiefel und Säckchen im edlen roten Design nicht nur Nüsse, leckere Süssigkeiten oder Früchte, sondern auch kleine Geschenke und Überraschungen. Doch wie können Sie Ihren Lieben in diesem Jahr eine richtige Freude bereiten und was darf in keinem Nikolaussäckchen fehlen?

Die Klassiker

In einem traditionellen Nikolaussäckchen befinden sich Erdnüsse in der Schale sowie Mandarinen oder Orangen und eine süsse Köstlichkeit, wie beispielsweise ein Schokoladennikolaus, Weingummi oder Lakritze. Um dem klassischen Geschenk eine individuelle Note zu verleihen, kann zusätzlich eine Karte mit einigen persönlichen Worten hinzugefügt werden. Zudem zählen auch rote Äpfel, Lebkuchen und Trockenfrüchte, wie beispielsweise Datteln, zur gängigen Grundausstattung eines jeden Nikolausstiefels oder Nikolaussäckchens.

Geschenke für die Kleinen

In einem Nikolaussäckchen für Kinder sollte ein kleines Geschenk niemals fehlen. Je nach Grösse des Säckchens und dem Alter des beschenkten Kindes können Hörspielkassetten, Malstifte, Kuscheltiere, Spielkarten, Knete oder Taschenbücher eine gute Alternative zu gewöhnlichen Hauben oder Handschuhen sein. Zudem kann sich auch das Stöbern auf Weihnachtsmärkten lohnen. Hier findet man oftmals aussergewöhnliches Holzspielzeug, Schneekugeln oder Spieluhren in überaus guter Qualität, die perfekt auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage einstimmen. Teenager freuen sich zudem so gut wie immer über Gutscheine oder Wertkarten. Mit einem Gutschein für einen Kinobesuch oder für einen angesagten Shop liegt man daher so gut wie immer richtig, wobei Gutscheine für Onlinestores bei Teenagern derzeit ganz besonders hoch im Kurs stehen.

Geschenke für die Grossen

Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene freuen sich in der Adventszeit über prall gefüllte Nikolaussäcke. Dabei lässt sich der klassische Schokoladennikolaus einfach durch edle Pralinen oder Dominosteine ersetzen. Zudem sorgen auch gebrannte Mandeln, Erdnüsse oder Walnüsse für eine nette Abwechslung im Säckchen oder Stiefel. Die perfekte Ergänzung zu Walnüssen ist beispielsweise ein handgefertigter Nussknacker, der das ganze Jahr über eingesetzt werden kann. Anstatt Spielzeug freuen sich grosse Kinder zudem über stimmungsvolle Kerzen, winterliche Teesorten, kleine Kosmetikartikel oder selbst hergestellte Weihnachtskekse. Wer es traditionell liebt, kann die Nikolaussäcke überdies mit Mützen, Schals, Socken oder Flitzpantoffeln ausstatten. Diese Utensilien werden in unseren Breitengraden im Winter von jedem gebraucht, wobei selbst gefertigte Accessoires immer sehr begehrt sind.

Ganz besondere Ideen für Nikolaussäcke

Um das Geschenk perfekt auf den Advent abzustimmen, kann das Säckchen auch mit einem oder zwei frischen Tannenzweigen dekoriert werden. Die Zweige werden in der Adventszeit selbst im städtischen Bereich in vielen Blumengeschäften angeboten und sorgen dafür, dass das Geschenk einen warmen und winterlichen Duft verbreitet. Selbst gebastelte Minifotoalben oder selbst hergestellte Bratapfelmarmeladen sind ebenfalls tolle Ideen für einen Nikolausstiefel und machen das Geschenk überdies wesentlich persönlicher. Wer nicht so viel Zeit hat, um für all seine Lieben zu basteln, kann beispielsweise auf erstklassige Liköre, Christstollen, Kräutersalze oder Punschessenzen in Miniaturform zurückgreifen. Komplettiert mit einer stimmungsvollen Nikolauskarte wird das Säckchen so zu einem Adventshighlight und bleibt dem Beschenkten bestimmt noch lange in Erinnerung.

Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>